Samstag, 13. März 2010

Start der "Hände weg" Liste

Nach langer, langer Pause melde ich mich wieder zurück. Seit meinem letzten Post auf dem alten Blog, hat sich einiges zum Positiven geändert, was den Kundenservice in Deutschland angeht. In den letzten 2-3 Jahren habe ich mehr positive als negative Serviceerfahrungen gemacht. Es gibt aber immer noch die schwarzen Schafe, d.h., Firmen, denen die Kundenzufriedenheit egal ist. Diese Firmen erwarten immer noch, dass Kunden sich ihren Prozessen anpassen oder behandeln ihre Kunden respektlos. Um diesen Firmen "auf die Beine" zu helfen, habe ich die "Hände weg" Liste gestartet.

Jede und jeder, die/der schlechte Erfahrungen bei online und offline Firmen gemacht hat, kann bei diesem Blog einen Kommentar abgeben und diese Erfahrungen schildern. Ich werde dann diese Firmen in die "Hände weg" Liste oben links aufnehmen.

Also, keine Zurückhaltung bitte. Je mehr wir die schlechten Firmen hier aufzeigen können, desto grüner wird die Servicewüste.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Service ala Saturn
Eine teuere Zahnbürste wird nach einem Jahr plötzlich defekt.
Ah gut der Kassenzettel ist noch da also zum Saturn.
Servicemensch:" Ja tauschen wir brenötigen aber auch die Ladestation."
Ok heim und nochmal hin, Service Mensch schreibt Zettel.
Damit gehen Sie in die Abteilung dort bekommen Sie eine neue Zahnbürste.
In der Abteilung nach 10 min endlich Jemand gefunden:
"Oh tut mir leid das Modell haben wir zur Zeit nicht, aber ich schreibe ihnen eine Gutschrift von 67 Euro (Der Angebotspreis auf dem alten Kassenbon) als Anzahlung auf die neue Bürste, die Sie dann in einigen Tagen hier kaufen können."
Ich: "Wie bitte?"
Die Zahnbürste kostet jetzt natürlich knapp 90 Euro!
Nochmaliges nachgefragt und ob das Seine Vorstellung von Gewährleistung ist führt wieder zu dem oben erwähnten Angebot.
Da hab ich mir unten beim Servicemensch meine defekte Zahnbürste abgeholt und werde sie nun zu Philips schicken.

Vielen Dank an
Saturn Göttingen

abkotzblog hat gesagt…

Hallo!
Deutschland ist was Kundenorientierung angeht, nicht einmal Bezirksliga. Warum ist das so? Ich vermute, dass hat auch was mit dem naturell der deutschen zu tun. Die deutschen Meckern gerne. Hier mal das Beispiel Comtech


Grüße :-)

Anonym hat gesagt…

was soll denn dieser Quatsch hier.

Nur weil mal jemand nicht so bedient wurde, wie er sich es gewünscht hat, ist doch ein Laden wie SATURN nicht schlecht.

es gibts doch 2 Millionen Käufer im Jahr, die dort bestens bedient werden.

Forum für Querulanten und mMckerköppe.

Peinlich !!!

Jack Lampka hat gesagt…

Hallo Anonym vom 16. März 2011.

Man kann nicht viel verkehrt machen, wenn alles normal beim Kaufen abläuft. Die Spreu trennt sich aber vom Weizen, wenn mal was schief geht. Wenn z.B. Kunden nicht einfach ein Produkt vom Regal nehmen und bezahlen, sondern Fragen dazu haben. Oder wenn das falsche Produkt vom Online-Händler verschickt wird. Leider schaffen es nicht alle Händler, offline und online, diese "Ausfälle" zufriedenstellend zu adressieren. Und leider ist das viel zu oft in Deutschland der Fall. Das Ziel dieses Blogs ist es, solche Fälle aufzuzeigen, damit sie in der Zukunft seltener vorkommen.

Übrigens, ist jemand, der über Meckerköpfe meckert, auch ein Meckerkopf_ ;-)

Service Wüste Frankfurt am Main hat gesagt…

Hallo, ich würde gerne meine folgende lokale Servicewüstenseite Frankfurt am Main vorstellen. Ich würde gerne die Links austauschen bzw. deinen einbinden.

http://servicewueste-frankfurt.blogspot.com/

Schreib mich doch einfach an. :)

Viele Grüße

Marius

Nico hat gesagt…

Zum Thema:

http://de.reclabox.com/beschwerde/67414-conrad-electronic-hirschau-supporthotline-fail